Wir brauchen Dich, gnädiger Gott

Fürbitte von Jochen Denker

...Wir spüren, dass unsere Welt im Umbruch ist...

Barmherziger Gott,
Du hast uns erlaubt und geboten,
mit allem zu Dir zu kommen,
was uns auf dem Herzen liegt.

Wir spüren, dass unsere Welt im Umbruch ist.
Wir wissen nicht, wohin sie treibt.
Viele machen sich Sorgen,
dass Mitmenschlichkeit und Toleranz auf dem Rückzug sind.
Der Ton in den Diskussionen verschärft sich
eine Atmosphäre von Wut und Angst macht sich breit.
Wir können darin Deinen Geist nicht mehr erkennen,
der zur Wahrheit führt
und doch ein Geist der Versöhnung und Liebe bleibt.

Wir brauchen Dich, gnädiger Gott.
Schon immer war das so,
aber es gibt Zeiten,
in denen wir uns noch mehr danach sehnen,
dass Du uns und unsere Welt zurechtbringst.

Wir beten für die Verfolgten dieser Welt.
Für unsere Geschwister,
die das Bekenntnis zu Jesus Christus
Freiheit und manchmal sogar das Leben kostet.
Wir reden von dem Kreuz, das wir auf uns nehmen,
wenn wir Dir folgen.
Sie tragen die echten Kreuze!
Wir bitten Dich
um Kraft und Trost und Gnade für sie.

Wir beten für die Heimatlosen.
Für die, deren Hoffnung in seeuntüchtigen Booten
im Meer versinkt.
Für die Kinder,
deren Augen schon sehen mussten,
was keine Seele erträgt.
Schütze, heile und berge sie.

Wir beten für die Kranken und Schwachen
um Hilfe, Kraft und Geborgenheit.

Wir beten für Deine Kirche
und alle, die in ihr Verantwortung tragen
um Glaubensmut, Demut und Deinen Geist.

Amen

Pfr. Dr. Jochen Denker, Ronsdorf, Februar 2017

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks