Aktuelle Termine


Geldericus Crumminga - Die Bücherwelt eines Emder Juristen
Johannes a Lasco Bibliothek, 23. August 2018 bis 31. Januar 2019


Dazwischen. 200 Jahre evangelische Kirchenkreise in Westfalen
24. September bis 30. November 2018, Landeskirchlichen Archiv der Evangelischen Kirche von Westfalen in Bielefeld
Ausstellung: 200 Jahre evangelische Kirchenkreise in Westfalen


Nürnberg: Wiedereröffnung von St. Martha
ab 10. November 2018, Nürnberg
Mehrere Eröffnungsfeiern


Auslandseinsätze und der christliche Glaube
13. / 20. November 2018
Lippische Landeskirche befasst sich neu mit dem Thema Frieden.


The International Synod of Dordt (1618-1619)
14.-18. November 2018, Dordrecht
Contents, Contexts, and Effects, 17th – 21th Centuries


Reformierte Konferenz: Müssen Christen Demokraten sein?
17. November 2018, Mettingen
Herbsttagung der Reformierten Konferenz Bentheim-Steinfurt-Tecklenburg


Kapellen und Stätten des Gebets
18. November 2018, Detmold
Pilgern im Detmolder Stadtgebiet – Anmeldung ab sofort möglich




Karl.B.denkt. Figurentheatersolo
24. November 2018, Stäfa (bei Zürich)
Hommage an Karl Barth


Bibel im Gespräch
Neu-Isenburg, 28. November und 19. Dezember


1 - 10 (37) > >>

'Gott, Anwalt der Schwachen'

Gebet von Sylvia Bukowski

© Pixabay

Allein 2018 ertranken bereits über 1000 Menschen auf dem Mittelmeer bei ihrer Flucht nach Europa. Die Grenzen Europas sind an vielen Stellen mit Zaun umgeben. Ein Gebet für Flüchtlinge und die Schwachen auf ihrer Suche nach Beistand.

Gott, Anwalt der Schwachen:
du hast dein versklavtes Volk begleitet,
als es aus Ägypten floh.
Du hast sie sicher durch das Meer geführt,
sie in der Wüste bewahrt vor Durst und Hunger,
und ihnen das Land der Verheißung erschlossen.
Wir legen dir die Flüchtlinge unserer Zeit ans Herz:
Viele von ihnen ertrinken im Meer,
werden in die Wüste getrieben, um dort zu sterben.
Kein Staat Europas will sie haben,
überall stoßen sie auf geschlossenen Grenzen,
und ihr Traum eines besseren Lebens zerbricht.
Wir bitten dich: erbarme dich über sie,
und schaff ihnen tatkräftigen Beistand,
auch unter uns. 

Gott, Liebhaber des Lebens:
Du hast die beiden Hebammen Pua und Sifra in Ägypten gesegnet,
als sie dem Pharao widerstanden
und todgeweihte Kinder am Leben ließen.
Segne auch heute die mutigen Menschen,
die sich dem Zeitgeist widersetzen,
Geflüchteten das Leben retten
und für deren Rechte eintreten.
Viele von ihnen werden diffamiert,
von Machthabern unter Druck gesetzt,
manche mit harten Strafen bedroht.
Wir bitten dich:
Stärk du ihnen den Rücken
Und stell ihnen andere an die Seite,
die sich wirksam mit ihnen verbünden,
darunter auch uns.

Gott, du bist geduldig und gnädig,
und hast dich nicht abbringen lassen,
deinem Volk in der Wüste die Treue zu halten,
obwohl sie dir Mühe und Ärger machten.
Pflanz deine Geduld und Großherzigkeit
auch in die Menschen,
die in Europa Geflüchteten helfen.
Manche Erwartungen werden enttäuscht,
und es kommt zu Konflikten, die Kräfte rauben.
Wir bitten dich:
Lass sie trotz allem nicht resignieren.
Erhalte den Willen zu Verständigung,
und zu einer bunten Gesellschaft,
auch bei uns.
 
Gott, der du Herzen wandeln kannst,
vertreib mit deinem heiligen Geist
den Ungeist von Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus,
der Europa zu spalten droht.
Stärke alle Initiativen,
die den Zusammenhalt fördern
und der Menschlichkeit dienen,
auf dass überall Gerechtigkeit und Frieden wachse
nach deiner Verheißung.


Sylvia Bukowski
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz