72. Hauptversammlung des Reformierten Bundes 2019

19. bis 21. September 2019 in St. Martha, Nürnberg

Im Auftrag des Moderamens lädt Dr. Achim Detmers, Generalsekretär des Reformierten Bundes, zur nächsten Hauptversammlung vom 19. bis 21. September 2019 in Nürnberg ein.

Ein Schwerpunkt der Hauptversammlung wird in diesem Jahr der Zürcher Reformator Huldrych Zwingli sein – passend zum Jubiläumsjahr "500 Jahre Schweizer Reformation". Reformationsbotschafterin Catherine McMillan (CH-Dübendorf) wird in einem Vortrag zeigen, wie Zwingli die Reformation in Europa beeinflusste. Prof. Dr. Frank Mathwig (CH-Bern) spricht über die Aktualität von Zwinglis Gerechtigkeitsverständnis.

Einer der Höhepunkte ist die Verleihung des Karl-Barth-Preises 2019: Anlässlich des 50. Todestages und des 100-jährigen Erscheinens des Römerbrief-Kommentars von Karl Barth (1886-1968) vergibt die Calvin-Stiftung den Preis zur Förderung herausragender wissenschaftlich-theologischer Seminararbeiten über den Schweizer reformierten Theologen. Den Abschlussgottesdienst wird in diesem Jahr Landesbischof und EKD-Ratsvorsitzender Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm übernehmen.

Tagungsort ist die St. Martha-Kirche in Nürnberg, die im letzten Jahr nach dem Brand von 2014 wieder in Dienst genommen wurde. Bei der Hauptversammlung werden Bilder zum Wiederaufbau zu sehen sein. Georg Rieger, der den Prozess mit begleitet hat, wird für Fragen und Gespräche vor Ort sein. 

Anmeldungen für die Hauptversammlung gehen an die Geschäftsstelle des Reformierten Bundes (Calvin-Zentrum, Knochenhauerstr. 42, D-30159 Hannover; Tel.: +49 511 47399374; E-Mail: info@reformierter-bund.de) Die Tagungskosten für die Hauptversammlung betragen 75,- € (38,- € für Rentner/innen, Pensionär/innen, Studierende u. a.).


Redaktion reformiert-info

Zum Programm der Hauptversammlung

Die neue Moderatorin im Video-Interview

Pfarrerin Kathrin Oxen ist neue Moderatorin des Reformierten Bundes. Im Video-Interview spricht sie über ihre künftigen Aufgaben, ihre Rolle als Moderatorin - und was als nächstes auf ihrer Agenda steht.
Was bedeutet Frieden in unserer Welt heute? Gedankenanstöße und Impulse für den Alltag

Der Reformierte Bund hat 2017 einen Zwischenruf zur Friedensverantwortung der Kirche veröffentlicht. Frieden sehen wir als zentrale Verheißung unserer Kirche. Auf unserem Forum sammeln wir Impulse zum Nachdenken, Mitreden, Weiterentwickeln. Am Frieden wollen wir kontinuierlich arbeiten. Unser Forum wollen wir deshalb immer weiter ausbauen und zu Diskussionen anregen. Machen Sie gerne mit! Unter jedem Artikel finden Sie eine Kommentarfunktion. Wünsche und Vorschläge schicken Sie an redaktion@reformierter-bund.de
Hauptversammlung 2019

Martin Engels war vier Jahre lang Moderator des Reformierten Bundes. Im Herbst 2019 legte er sein Amt nieder. Im Video-Interview spricht er über seine Zeit als Moderator - und darüber wo es in Zukunft hingeht.
Kathrin Oxen zur Nachfolgerin von Martin Engels gewählt

Von 19.-21. September 2019 tagte die Hauptversammlung des Reformierten Bundes in St. Martha in Nürnberg. Die Beteiligten zogen Resümees der letzten zwei Jahre, mit Karl-Barth-Jahr, Friedenserklärung und Reformationsjubiläum. Dazu gab es gleich mehrere neue Personalien. Im Abschlussgottesdienst predigte Landesbischof Bedford-Strohm.
vom 19. bis zum 21. September 2019 in Nürnberg

von Martin Engels
Mehrere Kandidaten stehen zur Wahl

Das Moderamen hatte im Vorfeld bereits Pfarrerin Kathrin Oxen (Berlin) als Kandidatin vorgeschlagen. Bei der Hauptversammlung kam es aber noch zu weiteren Vorschlägen.
Die Teilnehmer sind damit frei an der Demonstration teilzunehmen

Auch Landeskirchen deutschlandweit rufen zu Teilnahmen auf. Daneben sind zahlreiche Aktionen geplant - in Zusammenarbeit mit Organisationen für Klima- und Umweltschutz.
Barth-Preis geht an Jan-Philip Tegtmeier

Calvin-Stiftung wird den Preis bei der Hauptversammlung des Reformierte Bundes 2019 überreichen.
Interview mit Catherine McMillan

Die Reformationsbotschafterin sprach mit uns über das Huldrych Zwinglis Bedeutung in Europa - bis heute. Bei der Hauptversammlung 2019 des Reformierten Bundes wird sie mit einem Vortrag über Zwingli als "europäischen Reformator" zu hören sein.
Schwerpunkt Zwingli und ein Vorschlag für die Nachfolge von Martin Engels als Moderator

2019 ist das Jahr des Schweizer Reformationsjubiläums. Auf dem Programm stehen deshalb mehrere Vorträge zum Reformator Huldrych Zwingli. Die Hauptversammlung wird außerdem einen neuen Moderator / eine neue Moderatorin wählen. Einen Vorschlag gibt es bereits: Pfarrerin Kathrin Oxen.