Aktuelle Termine


Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit
6. März, deutschlandweit
Elf Landeskirchen und drei Bistümer rufen zum Klimafasten auf.


Von Samtbrokat und Häutchengold
ab 19. Januar 2019, Lübeck
Im Lübecker St. Annen-Museum sind in einer Ausstellung ab sofort wieder Paramenten aus der Danziger Marienkirche zu sehen.


»... und damit Gott die Ehre geben« - Karl Barth und der christlich-islamische Dialog
21. und 22. März 2019 in Köln | Trinitatiskirche | Filzengraben 2
Gemeinsames und Irritierendes im Gespräch zwischen Christen und Muslimen heute.


'Auf dem Weg zu einer Kirche des gerechten Friedens'
22.-23. März, Bad Salzuflen
Öffentliche Konsultation der Lippischen Landeskirche zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr


'Die europäische Idee gemeinsam aufrecht halten'
24. März 2019, Berlin
Die Bischöfin der Church of England in London, Sarah Mullally, predigt im Berliner Dom.


Kirche in der digitalen Gesellschaft
27. März 2019, Lippe
Informationsabend im Innovationszentrum


AGDF: 50 Jahre christliche Friedensarbeit
Bonn, 28.-29. März 2019
Zeitgeschichtliche Tagung


Barth und die Ökumene - Tagung
3.-5. April 2019 | Universität Münster | Universitätsstraße 13-17
Die Ev.-Theol. Fakultät der Universität Münster führt diese mehrtägige Tagung durch.


Das Grundgesetz im Mittelpunkt
3. April 2019, Lippe
Frühjahrstreffen der Evangelischen Frauen in Lippe (EFiL) – Anmeldung bis zum 24. März


100 Jahre Bauhaus – Auf den Spuren der Moderne
12.-15. April 2019, Weimar / Dessau
Bildungsreise zu den historischen Bauhaus-Wirkstätten in Weimar und Dessau


1 - 10 (27) > >>

Brot, eine Bibel und rote Nelken

Lippe: Gemeinde lädt anlässlich Weltgebetstag zum Infoabend zu Slowenien

Vorbereitung zum Weltgebetstag. Mit Maria Beineke-Koch, Miriam Hähnel, Annette Wolf und Pfarrerin Brigitte Fenner (von links) © Lippe

Das Land kümmert sich 2019 für die Gottesdienstordnung zum Weltgebetstag.

In Detmold steigen die Vorbereitungen für den Weltgebetstag am 1. März.Das Gemeindehaus der Marktkirche Detmold lud in diesen Tagen deshalb zum Infoabend, mit bebildertem Vortrag über das Land. Auf einem Tisch, mit den slowenischen Landesfarben Weiß-Blau-Rot dekoriert, lagen Brot, eine Bibel, Salz, Rosmarin, Lavendel, Honig und rote Nelken als Zeichen der Gastfreundschaft. Die Festtafel steht auch im Zentrum des Bildes zum Weltgebetstag der fast erblindeten Künstlerin Reska Arnuš. Religionspädagogin Maria Beineke-Koch übte einen landestypischen Tanz ein. Zur Unterstützung kamen rund 40 Frauen. Der Eine-Welt-Laden Alavanyo bot Produkte des Landes an und Annette Wolf begleitete die liturgischen Lieder am Klavier. Die Leitung lag bei Brigitte Fenner, Pfarrerin für Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche, und einem ökumenischen Team.

Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union. Über 288.000 Menschen der zwei Millionen Einwohner leben in der Hauptstadt Ljubljana. Als Knotenpunkt internationaler Handelsströme vereint die Region vielfältige Einflüsse. Bereits im kommunistischen Jugoslawien war das Land, das 1991 selbständig wurde, ein Aushängeschild für wirtschaftlichen Fortschritt. Rote Nelken waren damals Sinnbilder des Sozialismus, in dem der Glauben nur heimlich praktiziert werden konnte. Heute gibt es an Feiertagen kaum freie Plätze im Gottesdienst. Obwohl 60% der Bevölkerung katholisch und nur 0,9% evangelisch sind, ist der Reformationstag ein nationaler Feiertag.

Jedes Jahr am ersten Freitag im März feiern Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen weltweit einen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Die Liturgie bereiten Christinnen jeweils eines anderen Landes vor. In diesem Jahr stammt die Gottesdienstordnung von Frauen aus Slowenien und hat das Thema „Kommt, alles ist bereit!“ (Lk. 14,17).


Quelle: Lippe / ime
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz