Buchtipp: Nahe Verwandte

Reformierter Protestantismus in den Niederlanden und Deutschland im 20. Jahrhundert


Die Sammlung zeigt die Ergebnisse einer deutsch-niederl├Ąndischen Tagung vom November 2018 (Wuppertal).

Was hatten die deutschen und niederländischen Reformer im 19. und 20. Jahrhundert gemeinsam, was unterschied sie und an welchen Punkten haben sie sich gegenseitig beeinflusst? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt dieser Sammlung, mit Beiträgen über Theologen wie Jan Koopmans, Willem Visser 't Hooft, Dietrich Bonhoeffer und Jürgen Moltmann, über Prediger im Widerstand gegen das "Dritte Reich", über Ökumene und deutsch-niederländische Zusammenarbeit in Israel usw.

In den Niederlanden, die früher als ‘reformierte Nation’ galten, stellte sich der reformierte Protestantismus kirchlich und theologisch vielfältig dar, während er sich in Deutschland gerade auch im 20. Jahrhundert stets in der Minderheit vorfand und sich konfessionell bedrängt fühlte. Trotz dieser geradezu gegensätzlichen Situierung war man füreinander besondere Partner und stand im regen Austausch. Die deutschen Reformierten beobachteten mit einiger Bewunderung die niederländische Mehrheitskonfession und die niederländischen Reformierten nahmen theologische Anstöße aus Deutschland und dem deutschen Sprachraum auf. Auch politisch-gesellschaftlich tauschte man sich aus und engagierte sich vergleichbar.

Die Sammlung ist Ergebnis einer Tagung des Historisch Documentatiecentrum voor het Nederlands Protestantisme/VU, der Gesellschaft für die Geschichte des reformierten Protestantismus, der Johannes a Lasco Bibliothek Emden und des Archief- en Documentatiecentrum Kampen/Theologische Universiteit. Die niederländisch-deutsche Konferenz hatte 22.-23. November 2018 in Wuppertal stattgefunden.

Enge Verwandte / Nahe Verwandte
Reformierter Protestantismus in den Niederlanden und Deutschland im 20. Jahrhundert. Eigenschaften, Beziehungen, Unterschiede, Interaktionen
George Harinck & Hans-Georg Ulrichs
Vuurbak 2020
ISBN: 9789055605781
24,99 €