Christfest I: Zwischen Schilfkorb und Futterkrippe

Predigthilfe zum Ersten Weihnachtstag. Von Ulrich Schwemer


©Foto (bearb.): Andreas Olbrich

In den ''Textraum'' von 1. Timotheus 3,16, Psalm 81,1-11 (Wochenpsalm) und 2. Mose 1,15-22; 2,1-10 (Tora), wie ihn das KLAK-Perikopenmodell für den ersten Weihnachtstag vorschlägt, begibt Ulrich Schwemer sich in seiner Predigthilfe für den 25. Dezember.

Die ganze Predigthilfe lesen Sie online auf www.perikopenmodell.de >>>

Zur Einstimmung in die Predigtmeditation von Ulrich Schwemer sein Einstieg in die Beobachtungen an den Texten:

"Der Wochenspruch „Groß ist, wie jedermann bekennen muss, das Geheimnis des Glaubens: Er ist offenbart im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, gepredigt den Heiden, geglaubt in der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit.“ (1 Tim 3,16), und der Wochenpsalm Ps 81,1–11 geben den Textraum in komprimierter Form wieder: Das „Geheimnis des Glaubens“ zeigt die Verwurzelung des Erlösers in Israel an, der im Fleisch offenbart ist. Zugleich spannt er nicht nur den Bogen bis hin zu Gottes Herrlichkeit, sondern bindet sein Erlösungshandeln an die Erlösung aller Menschen, der Juden wie der Heiden.
Die Basis dieser Verkündigung aus 1 Tim 3,16 findet sich im Wochenpsalm Ps 81,1-11, der die Heilsgeschichte Gottes mit Israel erzählt bis hin in die Anfänge des Auszuges aus Ägypten. In diese Tradition führt der Text aus Ex 1 und 2. Mit der Geburt Moses wird die Grundlage für den Auszug aus Ägypten gelegt, der in der Geburtsgeschichte des Matthäus als Vorbild gesehen werden kann (vgl. Flucht nach Ägypten, Rückkehr ins Gelobte Land)."

Die ganze Predigthilfe lesen Sie online auf www.perikopenmodell.de >>>

Der Text von Ulrich Schwemer liegt auch in gedruckter Form vor, in dem Heft:
Christliche Feiertage. Gottesdiensthilfen und Predigtideen zum KLAK-Perikopenmodell "Die ganze Bibel zu Wort kommen lassen"
Gottesdienst in Israels Gegenwart, hrsg. von
ImDialog. Evangelischer Arbeitskreis für das christlich-jüdische Gespräch in Hessen und Nassau,
Robert-Schneider-Straße 13a, 64289 Darmstadt,
Tel. 06151-423900, Fax 06151-424111,
Email info@imdialog.org

Das vollständige Heft ist online veröffentlicht auf der Internetseite zum KLAK-Perikopenmodell (unter Material):
www.perikopenmodell.de
Direkt zum Heft >>>

Internetseite des KLAK-Perikopenmodells: www.perikopenmodell.de


bs