Profilereihe: Aufbruch in das neue Leben

12. und 13. Januar, Lemgo

Der biblische Römerbrief des Paulus, dessen zentrale Botschaft das Evangelium von Jesus Christus ist, steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Gottesdienstreihe "Profile" in der Lippischen Landeskirche.

Zu den Veranstaltungen dieser Reihe gehört am Samstag, 12. Januar, um 15 Uhr im Gemeindezentrum St. Nicolai (Papenstraße 17, Lemgo) der öffentliche Epiphaniasempfang: Den Festvortrag hält Landessuperintendent i.R. Dr. Gerrit Noltensmeier über „Paulus und die Botschaft vom neuen Leben im alten Rom“.

Am Sonntag, 13. Januar, 10 Uhr, heißt das Thema des musikalisch gestalteten Gottesdienstes in der St. Nicolai Kirche: „Aufbruch in das neue Leben – Paulus – Karl Barth – Wir“. Die Predigt hält Pfarrer Dr. Ulf Zastrow.

Anlass für die Beschäftigung mit dem Römerbrief ist das Karl-Barth-Jahr 2019. Karl Barth (1886-1968), einer der prägendsten evangelischen Theologen des 20. Jahrhunderts, war unter anderem Mitbegründer der Bekennenden Kirche, entschiedener Gegner des Nationalsozialismus und Förderer der Ökumene. Vor hundert Jahren erschien sein Buch „Der Römerbrief“, in dem er sich mit den zeitübergreifenden, prophetischen Aussagen im Brief des Paulus an die Römer beschäftigt. Dies war der Auftakt zu einer theologischen Bewegung, die viele geprägt hat.

In der Mitte der Reihe „Profile“ steht immer der Gottesdienst. Dazu gibt es jeweils eine Gemeindeveranstaltung und eine künstlerische Installation.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz