Zum Hören und Mitsingen - Kirchenlied der Woche im Internet

Das Angebot der westfälischen Landeskirche startet zum neuen Kirchenjahr am 1. Advent


Bild: EKvW

''Soli Deo Gloria'' – allein Gott die Ehre! Das Motto Johann Sebastian Bachs unterstreicht bis heute die Bedeutung der Kirchenmusik. Dazu gehören vor allem auch die evangelischen Kirchenlieder und Choräle. Zu Beginn des neuen Kirchenjahres am 1. Advent kann nun auch im Internetangebot der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) jede Woche ein neuer Choral gehört und mitgesungen werden.

Eingespielt wurden die über 70 Lieder an verschiedenen Orten in Westfalen, vom Ruhrgebiet bis Ostwestfalen, durch haupt- und ehrenamtliche Kirchenmusiker. Neben klassischen Instrumenten wie Orgel und Bläser sind auch moderne Aufnahmen mit Keyboard und Saxofon zu hören. Den Anfang macht das alte Adventslied „Nun komm, der Heiden Heiland” von Martin Luther (Nr. 4 im Evangelischen Gesangbuch).

Suche nach spirituellen Angeboten
Das Lied der Woche, so Landeskirchenrätin Karin Moskon-Raschick, „gehört wesentlich zu unserem Auftrag, die Botschaft von der Liebe Gottes weiterzugeben. Der Text jedes Wochenliedes steht in enger Beziehung zum jeweiligen Sonntag und dem Anlass im Kirchenjahr, zum Beispiel Weihnachten, Ostern oder Pfingsten. Darum hat das Wochenlied auch einen festen Platz in unseren Gottesdiensten.” Das Lied der Woche ist auf der Internet-Startseite der westfälischen Landeskirche unter www.ekvw.de zu finden. „Viele Menschen suchen im Internet neben Sachinformationen auch immer öfter spirituelle Angebote”, sagt Uwe-C. Moggert-Seils, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der EKvW und Ideengeber des Projektes. „Alle Mitwirkenden hatten spontan ihre Bereitschaft zur Mitarbeit signalisiert”, berichtet Moggert-Seils und erklärt weiter: „Wir wünschen uns, dass Menschen auch über den Weg des Internets Freude am Singen unserer Kirchenlieder entdecken. Und vielleicht nicht nur dort.”  

Das Kirchenlied der Woche ab dem 1. Advent unter: www.ekvw.de


Pressemitteilung der EKvW