Aktuelle Termine


Lippische Landessynode
27.-28. Januar 2019, Detmold


Besuch der Karl Barth-Ausstellung
29. Januar 2019 - Universitätsbibliothek Basel, 17.30 Uhr
Führung von Dr. Matthias Gockel, Schönbeinstraße 18-20


»›Genosse Pfarrer‹ - Der politische Karl Barth«
31. Januar und 1. Februar 2019 in Bonn
Friedrich-Ebert-Stiftung, Godesberger Allee 149, 53175 Bonn


Karl Barth als bekennender Christ
5. Februar 2019 - Basel/CH - Titus Kirche, 19.30 Uhr.
Seminarabend mit Dr. Peter Zocher.


Slowenien - Kommt, alles ist bereit: Der Weltgebetstag 2019 im Kindergottesdienst
9. Februar 2019, Weener
Kindergottesdienst-Seminar der drei ostfriesischen Synodalverbände (nördliches und südliches Ostfriesland und Rheiderland)


»Vater unser im Himmelreich«
10. Februar 2019 - Basel/CH, Titus Kirche, 17.00 Uhr,
Die meisterhaften Vertonungen von J. S. Bach und F. Mendelsohn Bartholdy und Lesungen aus Predigten von Barth.


Karl Barth als Seelsorger
12. Februar 2019 - Basel/CH - Titus Kirche, 19.30 Uhr.
Seminarabend mit Prof. em. Dr. Albrecht Grözinger.


«Zentrifugale Christozentrik»
13.-15. Februar 2019 - in Augst bei Basel/CH
Karl Barths Beitrag zur Verständigung der theologischen Disziplinen.


»Der Kosmos singt«
17. Februar 2019 - Basel/CH - Titus Kirche, 17.00 Uhr.
Ein literarisches Kammerkonzert mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart und Texten von Karl Barth; Manuel Oswald (Violine), Lea Boesch (Viola), Judith Gerster (Violoncello), Mischa Sutter (Klavier), Christian Sutter (Konzept und Lesung).


Karl Barth und die Ökumene
19. Februar 2019 - Basel/CH - Titus Kirche, 19.30 Uhr.
Seminarabend mit Dr. Hans-Anton Drewes.


<< < 11 - 20 (39) > >>

Mit '24 Tage (Vor)Freude' durch den Advent

Wieder da: der WhatsApp-Adventskalender der Evangelischen Kirche von Westfalen

Auch in diesem Jahr gibt es ihn wieder – den Adventskalender der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW). Vom 1. bis 24. Dezember verschickt die westfälische Landeskirche täglich eine Nachricht mit einem adventlichen Gruß.

Das Thema in diesem Jahr heißt „Advent, Advent … 24 Tage (Vor)Freude“. Drei Wochen lang laden kurze Texte und Bilder dazu ein, sich zu öffnen für die (Freuden-)Botschaft: die Geburt Jesu Christi, die an Weihnachten gefeiert wird. Das virtuelle „Türchen“ können WhatsApp-Nutzerinnen und -Nutzer einfach da öffnen, wo sie gerade sind. Die Nachrichten werden täglich ab 8 Uhr versandt. Wer kein WhatsApp benutzt, kann die Einträge auch online ansehen.


Quelle: Evangelische Kirche von Westfalen

Zum Online-Adventskalender

Zur Anmeldung bei WhatsApp

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz