Kolumne

Jede Woche eine klare Meinung. Hier die bisherigen Ausgaben zum Nachlesen.

Die Beiträge aus der Redaktion und von externen Autor*innen über aktuelles Zeitgeschehen, philosophische oder theologische Fragen.

Was ist legal?

Mittwochskolumne von Paul Oppenheim
Ceuta und Melilla sind spanische Städte, jenseits des Mittelmeeres auf nordafrikanischem Boden. Ein sechs Meter hoher Zaun gespickt mit messerscharfem Nato-Stacheldraht trennt die EU-Enklaven vom marokkanischen Staatsgebiet. Sie symbolisieren die „Festung Europa“, die sich mit allen Mitteln gegen illegale Einwanderung zur Wehr setzt.

Neue Folge: Podcast 'Unterm Himmel von Berlin'

4 Nächste Raststätte: Autobahnkirche
Über die Autobahnen brummt der Verkehr. Ob Pendler, Touristen, LKW-Fahrer: Für sie gibt es oft nur den Zwischenstop an der nächsten Raststätte. Oder: die Autobahnkirche. Ein Beispiel ist die Dorfkirche Zeestow. Rund 40 Jahre lang stand das Gebäude leer. Heute kommen dort regelmäßig Besucher auf einen Zwischenstop vorbei. Auch das Gemeindeleben hat sich seitdem verändert.

Auf einen Kaffee mit ... Carla Maurer (Swiss Church London)

'Bei uns kommen die Menschen zur Ruhe'
Seit sieben Jahren ist Carla Maurer Pfarrerin an der Schweizer Kirche in London. Wie sieht Gemeindearbeit im Herzen der Großstadt aus? Mit Bernd Becker spricht sie beim Kaffee über Kunstprojekte, das Engagement für Obdachlose - und die Schweizer Vorliebe für britische Royals.

Wendezeit

Mittwochskolumne von Paul Oppenheim
Angesichts düsterer Klimaprognosen täte es uns gut, mit mehr Zuversicht auf die Zukunft zuzugehen. Es ist wohltuend, sich an die frühen 1980er zu erinnern, als die New Age Bewegung entstand, die den Glauben an ein neues und besseres Zeitalter verbreitete. Einer ihrer wichtigsten Propheten Fritjof Capra ist in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden.

Alles Lüge!

Einspruch! Mittwochskolumne von Georg Rieger
Im Zeitalter von Fake News und Verschwörungstheorien stellt sich die Frage nach der Wahrheit neu. Oder ist es doch eine ganz alte Frage?

Soli Ade

Mittwochskolumne von Paul Oppenheim
Der Solidaritätszuschlag soll abgeschafft werden. Zumindest für 90 Prozent der Steuerzahler. Die Zusatzabgabe ist nicht nur verfassungsrechtlich umstritten, für die Kirchen hat sie einen besonders bitteren Beigeschmack.

Auf einen Kaffee mit... fünf Freunden

Junge Kirche in den 1980ern: zwischen Exegese, Spielabenden und Friedensdebatten
Mit Almuth, Sigrid, Ute, Martin und Michael traf sich Bernd Becker früher in einem Jugendkreis im reformierten Siegerland. Für reformiert-info.de sprechen sie rund 30 Jahre später darüber, wie das damals für sie war und wie sie die Zeit geprägt hat. Es geht um Jugendgottesdienste, Spieleabende, politische Diskussionen, Bibelarbeiten und flache Hierarchien.

Neue Folge: Podcast 'Unterm Himmel von Berlin'

Folge 3: Kindergeburtstag in der Kirche
Was passiert, wenn eine Kirche entwidmet wird? Allein bei der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) sind rund zwei Dutzend Kirchen betroffen. Danach findet dort zwar kein regulärer Gottesdienst mehr statt. Dafür finden sich für die Gebäude oft Nutzungsmöglichkeiten. Ein Beispiel ist die Eliaskirche in Berlin Pankow. Besuch an einem Ort, an den heute zahlreiche Kinder aus ganz Berlin und Umland kommen.

Alles nicht so schlimm?

Einspruch! Mittwochskolumne von Georg Rieger
Die freitags demonstrierenden Jugendlichen werden neuerdings als hysterisch, überheblich und sogar demokratiefeindlich bezeichnet. Dahinter steckt eine perfide Strategie.

Klimawandel ist kein Weltuntergang

Mittwochskolumne von Paul Oppenheim
Angesichts der Erwärmung unsres Planeten wird die Forderung nach radikalen Maßnahmen zum Klimaschutz immer drängender. Auch wenn der weltweite Ausstieg aus Kohle, Öl und Gasverbrennung sinnvoll ist, sollte man nicht in Panik verfallen und den Klimawandel mit dem Weltuntergang gleichsetzen.
< 11 - 20 (272) > >>