Aus den Landeskirchen

Lippische Landeskirche bittet Kirchengemeinden um Unterstützung
Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche bittet ihre Kirchengemeinden darum, den Sozialämtern in den Kommunen ihre eventuell frei werdenden Wohnungen zu melden, damit sie von Flüchtlingen genutzt werden können. Damit könnten Flüchtlinge und Kommunen in ihrer Unterbringungsnot unterstützt werden. Die Miete ist durch das Sozialamt garantiert.
Tagung der Evangelischen Kirche von Westfalen – „Vielfalt statt Einfalt“
WESTFALEN/SCHWERTE-VILLIGST - Die Kirche muss sich stärker als bisher für die Welt des Schlagers öffnen. Das wurde auf einer Tagung deutlich, zu der die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) eingeladen hatte. Kirchenmusiker und Theologen beschäftigten sich am Montag und Dienstag (13./14.1.) gemeinsam mit Praktikern aus der Branche mit den Zusammenhängen zwischen Kirche und Schlager.

Pressemeldung der EKvW, 15. Januar 2014
Besuchsgruppe des Evangelischen Kirchenkreises Siegen aus Tansania zurück
Wohlbehalten und mit vielen Erlebnissen und Eindrücken im Gepäck kam die Besuchsgruppe des Kirchenkreises Siegen jetzt aus Tansania zurück ins kühlere Siegerland. Superintendent Peter-Thomas Stuberg, der nur 14 Tage dabei sein konnte, ist sehr beeindruckt von dem lebendigen Gemeindeleben auf dem afrikanischen Kontinent. Stuberg: „Es steckt eine große spirituelle Kraft in den Kirchengemeinden. Beeindruckt hat es mich, wie selbstverständlich dort der Glaube im Alltag gelebt wird. Der Gottesdienst ist die Mitte des Lebens und jede Woche ein Fest, auf das sich die Mitarbeitenden gut vorbereiten.“

Karlfried Petri, Öffentlichkeitsreferent Kirchenkreis Siegen, 6. September 2013
Prof. Wilfried Härle sprach auf dem Lutherischen Klassentag in Lemgo
Kreis Lippe/Lemgo. Wilfried Härle, Professor für Dogmatik, war Gast auf dem Lutherischen Klassentag. Im Gemeindehaus St. Marien sprach er zum Thema „Kirche aus lutherischer Sicht“.

Pressemeldung der LL, 24. April 2013
Evangelisch-reformierte Kirche bietet Hotline an
Die Evangelisch-reformierte Kirche bietet jetzt eine Hotline für Fälle des sexuellen Missbrauchs an. Sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen mache auch vor Kirchengemeinden und diakonischen Einrichtungen keinen Halt, schreibt Kirchenpräsident Jann Schmidt in einem Rundbrief an alle Mitarbeiter. Die bisher in Deutschland bekannt gewordenen Fälle hätten deutlich gemacht, dass die Anstrengungen in diesem Bereich auch in der evangelischen Kirche erheblich verstärkt werden müssten. „Die Evangelisch-reformierte Kirche tritt nachdrücklich für Aufarbeitung und Prävention derartiger Übergriffe in ihren Einrichtungen ein.“

Quelle: Pressemeldungen der ERK, 5. April 2013
Die längste Konzertreihe jetzt fotografisch dokumentiert
Gemeinsam mit vielen tausend Menschen brachte „366 + 1, Kirche klingt 2012“ bundesweit einen künstlerischen Schatz der Reformation in vielfältiger Tradition zum Klingen: ihre Musik.

Ulf Preuß/gr
Die rheinische Vizepräses tritt 2014 Nachfolge von Martin Schindehütte an
Die Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Petra Bosse-Huber, wird zur neuen Auslandsbischöfin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und zur neuen Leiterin der Hauptabteilung „Ökumene und Auslandsarbeit“ des Kirchenamtes der EKD berufen.

Reinhard Mawick, Pressestelle der EKD / gr
Landessynode wählte den 54-jährigen Theologen aus Wuppertal
Manfred Rekowski wird neuer Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Pressemeldung der EKiR, 10. Januar 2013
Synode am 29. November fällt Beschluss fast einstimmig
Die Evangelisch-altreformierte Kirche (EAK) wird eine der kleinen, aber keineswegs die kleinste Mitgliedskirche sein.

Georg Rieger
Die Generalsekretärin des Deutschen Kirchentages kandidiert in der Rheinischen Kirche
Ellen Ueberschär diskutiert am Dienstag, 27. November, 19 Uhr, zum Thema „So viel Du brauchst“ Wie viel Kirche braucht die Gesellschaft? Wie viel Reform (v)erträgt die Kirche? Die Evangelische Gemeinde Düren lädt ein.

Dirk Siedler
<< < 611 - 620 (620)