Aktuelle Termine


'Was bleibt? Zwanzig Jahre Sammlung St. Matthäus'
12. Februar - 8. Mai 2020
Grußwort zur Eröffnung der 50. Kabinettausstellung


ICH.WIR:TEAM! - Konfi-Team-Tag 2020
15. Februar 2020, Oldenburg
Für Teamer*innen, die in der Konfirmandenarbeit aktiv sind: 3. überregionaler Konfi-Team-Tag


50 Jahre Frauen im Pfarramt
24. Februar 2020, Nordhorn
Vortrag im Kloster Frenswegen


Reise nach Jordanien und Israel
14.-24. Februar 2020, Uelversheim




'Religiös musikalisch? Pastoralpsychologisches Nachdenken über Land und Leute und Kirche'
28. Februar 2020, St. Nikolai Cottbus
Vortrag im Rahmen der Nikolai-Abende


Religiöse Erziehung in einer zunehmend säkularen Gesellschaft
3. März 2020, Dortmund
Diskussionsabend für Eltern und Interessierte








1 - 10 (23) > >>

Ethik

Waren wir nicht mal eine friedensbewegte Kirche?
Gedanken zu einem Fernsehgottesdienst
von Claudia Währisch-Oblau, Essen

Claudia Währisch-Oblau, Leiterin der Abteilung Evangelisation bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), Mai 2011
Delfin steht dem Mensch an Intelligenz kaum nach
Kombination von geistiger Kapazität und Verletzlichkeit ist nicht dem Menschen vorbehalten
RNA. Dass Delfine intelligent sind, ist seit «Flipper» und durch ihre Kunststücke im Tierpark weithin bekannt. Neue Studien zeigen aber, dass ihr Hirn dem des Menschen sogar ebenbürtig sein könnte. Laut Forschern müssen die Tiere deshalb mit mehr Achtung behandelt werden.

Reformierte Nachrichten (RNA), 23. Februar 2010
Calvins ›Flüchtlingstheologie‹
in seinem Kommentar zu den Büchern Exodus bis Deuteronomium von 1563
von Achim Detmers
< 71 - 73 (73)
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz