Anna-Nicole Heinrich kommt zur Hauptversammlung

Die Präses der EKD beteiligt sich mit einem Kurzreferat am Thema Emder Synode 1571


Foto: Peter Bongard / EKD

Im Mai diesen Jahres wurde sie als Vorsitzende der EKD-Synode gewählt, nun ist sie als Gast und Referentin bei der Hauptversammlung des Reformierten Bundes dabei, die von 9. bis 11. September digital stattfindet.

Am Donnerstag Nachmittag wird Anna-Nicole Heinrich am Eröffnungsgottesdienst teilnehmen und danach mitarbeiten, wenn es um das Jubiläum der Emder Synode und die Aktualität ihrer Beschlüsse geht. Die Philosophie-Studentin und wissenschaftliche Hilfskraft Anna-Nicole Heinrich betreibt unter anderem das Internetportal #glaubengemeinsam, das basisorientierte Initiativen zu Glaubensthemen sammelt und miteinander vernetzt. Von daher sind von ihr interessante Impulsse zu erwarten, wenn es darum geht, wie die Ideen von lebendigen Gemeinden aus Emden sich heute umsetzen lassen.

Die Hauptversammlung beginnt am Donnerstag, den 9.9. um 17.00 Uhr und kann auf YouTube verfolgt werden. Auch eine Anmeldung zur Tagung ist noch möglich > zur Anmeldung. Sie findet - anders als sonst - nicht ganztätgig statt, sondern Donnerstag und Freitag jeweils ab 17.00 Uhr und samstags am Vormittag von 9.00 bis 13.00 Uhr. Neben Gottesdiensten, Themenarbeit und Vereinsgeschäften gibt es auch immer wieder Möglichkeiten für persönliche Gespräche in sogenannten Breakout-Rooms.


Georg Rieger
73. Hauptversammlung des Reformierten Bundes - Vortrag von Matthias Freudenberg

Ulrich Zwingli wird ein Satz zugeschrieben, der nichts an Aktualität eingebüßt hat: "Es braucht mehrere, um intelligent zu sein." Dieser Satz könnte auch als Leitsatz über den Beschlüssen der Emder Synode stehen. Diese sind vom Grundgedanken geleitet, dass es in Gemeinde und Kirche um Beteiligung geht.