Der Reformierte Schleiermacher - Symposion anlässlich seines 250. Geburtstages

16. und 17. November 2018, Schleiermacherhaus (Halle)

Eine Kooperation
der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland
und der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität, der Internationalen Schleiermacher-Gesellschaft, dem Reformierten Kirchenkreis und dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie

Was hat Friedrich Schleiermacher der heutigen reformierten Theologie zu sagen? Diese und weitere Fragen sollen bei einem Symposion diskutiert werden, das die Theologische Fakultät der Martin-Luther- Universität Halle –Wittenberg, die Internationale Schleiermacher-Gesellschaft, das Dezernat Gemeinde und der Reformierte Kirchenkreis der EKM in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt veranstalten.

Vor 250 Jahren, am 21. November 1768, wurde Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher geboren. Zu diesem Anlass soll in Halle, dem Ort seines Studiums und seiner ersten Professur, gebührend an ihn erinnert werden. Schleiermacher gilt als Vordenker einer Union der protestantischen Konfessionen. In welcher Weise sich in seiner Theologie Spuren reformierter Prägung aufweisen lassen, soll ebenso diskutiert werden wie das Potential seiner Theologie für reformierte Gemeinden der Gegenwart. Unter dem Thema „Der Reformierte Schleiermacher“ finden dazu am 16. und 17. November in Halle an Orten von Schleiermachers Leben und Wirken ein Treffen des reformierten Konvents in der EKM sowie Vorträge, Workshops und ein Salonabend statt.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz