Herbsttagung der Landessynode Kurhessen-Waldeck

27. bis 29. November 2023, Hofgeismar


┬ę EKKW

Schwerpunkte der Vierten Tagung der 14. Landessynode der EKKW sind der Bericht von Bischöfin Dr. Beate Hofmann (Montag), der Bericht der Fachstelle zum Schutz vor sexualisierter Gewalt (Montag), der Bericht zur Lage der Finanzen von Vizepräsidentin Dr. Katharina Apel (Teil 1 am Montag und Teil 2 am Dienstag) und die Beratung und Verabschiedung des Doppelhaushalts für die Jahre 2024 und 2025 (Dienstag und Mittwoch), , kündigt Präses Dr. Michael Schneider an.

Laut Mitteilung stehen neben verschiedenen Kirchengesetzen und Bestätigungen von Gesetzesvertretenden Verordnungen am letzten Synodentag der Verfassungsprozess mit dem Abschlussbericht des Sondierungsausschusses und der Reformprozess der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck im Fokus der Tagung.

Am Dienstagabend wird die Synodaltagung den wu¨rdevollen Rahmen für die Verleihung des Gottesdienstpreises der Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes Karl Bernhard Ritter Stiftung geben. Die Stiftung hatte ihren Gottesdienstpreis 2023 unter dem Motto «Frieden feiern» ausgeschrieben. Gemeinden und Einrichtungen aus den Kirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) waren bundesweit eingeladen, Gottesdienste oder Andachten einzureichen.

Die Herbsttagung beginnt am Montag (27.11.) um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Brunnenkirche in Hofgeismar, den der Theologische Stellvertreter der Bischöfin, Prälat Burkhard zur Nieden gestalten wird wird. lm Anschluss beginnen die öffentlichen Verhandlungen um 11.30 Uhr im Synodalsaal der Evangelischen Tagungsstätte. Dann kann die Tagung auch im Livestream auf ekkw.de mitverfolgt werden.


EKKW