Länder-Informationsveranstaltung: Kontrolle statt Freiheit - Russlands Verhältnis zu den Menschenrechten, Vortrag, Gespräch

11. Dezember 2018, Aachen

Wie stellt sich die Lage der Menschenrechte in Russland aktuell dar? Welche Möglichkeiten sehen Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International, weite Teile der Bevölkerung vom Nutzen ihrer Arbeit für sie zu überzeugen? Wie lautet die Prognose für 'Russland 2028': Kann es eine gestärkte Zivilgesellschaft geben? Oder wird das Narrativ von der moralischen Überlegenheit Russlands im Vergleich zum westlichen Individualismus und Materialismus die Gesellschaft auch nach der Präsidentschaft Putins prägen? Referent: Peter Franck, Sprecher der Russland-Koordinationsgruppe von Amnesty Deutschland Organisation und Moderation der Veranstaltung für die ESA: Dr. phil. Uwe Beyer Eintritt frei.

Zeit: 11.12.2018 18-20:15 Uhr

Ort: Haus der Evangelischen Kirche
Frère-Roger-Straße 8-10
52062 Aachen
 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz